Home

Home

Home
Marmapunkt-Massage, Jin Shin Jyutsu, Fußreflexzonentherapie in der Ayurvedainsel von
Heike Pilkowsky


Meine Arbeit in den letzten Jahren bestätigt mir, dass in unserer westlichen Welt Stress, Burnout und Leistungsdruck durch rein materialistisches Denken weiter zunehmen.
Auch Nacken- und Rückenprobleme durch Büroarbeit.
Die Pancha-Karma-Kur im Ayurveda hilft nachweislich sehr gut bei den oben genannten Symptomen.
Regelmäßige Massagen sind die Haupttherapieform im Ayurveda, neben Entschlackung, Entgiftung, Schwitzkur und Behandlung durch ayurvedische Kräuter.
Außerdem ist Ayurveda auch weiterhin für mich die schönste, indische, auch zusätzliche Heilmethode, die sich hervorragend zur Entspannung eignet.
Kunden haben mir erzählt, sie spüren die tiefe Entspannung und Schmerzlinderung schon nach einer Behandlung. Sie fühlen sich ausgeglichener und ruhiger.

Gleichermaßen behandele ich Frauen und Männer, da ich nicht die Ansicht des traditionellen Ayurveda teile.
Ich arbeite intuitiv, erspüre und konzentriere mich ganz darauf, was der Körper, den ich behandele gerade braucht, seriös gemeint.

Zum Erstgespräch gehören:
Eine Teezeremonie und ein Gespräch, ca. 30 Min., zum momentanen Gesundheitszustand (Prakriti oder Vakriti),
falls gewünscht wird, eine Konstitutions-Einschätzung.

Vor der Massage biete ich ein kurzes Pranayama an, eine Atem-Meditation, 15 Min. und danach eine Klangschalen-Entspannung und Nachgespräch. Ich arbeite nur mit rein biologischen Ölen aus kontrolliertem Anbau.

Deshalb dürfen sie bitte zur eigentlichen Massagezeit 45-60 Min. zusätzlich einplanen.
Ich kann aber auch die reine Massagezeit einplanen, wenn sie terminlich eingeschränkt sind.

Ich kann alle Massagen für sie auch miteinander kombinieren.

Ich freue mich auf sie,
grüße sie ganz herzlich
Ihre Heike Pilkowsky